Impressum und
Datenschutz


 

NEWS Detailansicht>>>
Aktuelle Informationen des VC68 Pegau e.V.

   
Sieger der Bezirksmeisterschaft (BFS) sind ermittelt...

Ab 10: 00 wurde der Mixed-Cup ausgespielt. Einlauf: „Mocca-Edel“ (VC 68 Pegau), VVC 90 Leipzig, SV Dreiskau-Muckern und Nordstern Leipzig, Ab 14:00 standen die Frauen und Männer am hohen Netz: Männer: Röthaer SV, SV Leipzig-Eutritzsch 1860, Spontane Frauen: SV ATV Azubi Leipzig, „Bullshit“ (SV 1863 Dölzig), VSG Leipzig 2000, ---------------------------------------------------------------------------------------------- Pegau - Bezirksmeisterschaft im BFS Volleyball Die Bezirksmeister sind ermittelt. Im Mixed gewann „Mocca-Edel“ mit drei Siegen den Cup, die „Azubis“ setzen sich im Frauen Turnier und der „Röthaer SV“ bei den Männern durch. … Seit 2009 wird in Pegau um den BFS Cup gespielt. Es war über Jahre ein gut besuchter Wettbewerb. 2017 und 2016 sogar ein „Überhang“ zu verzeichnen. War das zu viel? Uppp’s! Im Vorjahr fiel das Interesse auf null, die Meisterschaft musste ausfallen. Das 10. BFS Turnier soll am 29.02. 2020 in Pegau starten. Im aktuellen Jahr war wieder Leben in der SH Filze. Nur einen Sams-Tag, aber sehr intensiv. Zum 2019-er Cup hatten sich „immerhin“ 4 Mixed, 3 Frauen und 2 Männer Teams gemeldet. Dankeschön an die „Spontanen“, Männer und Frauen aus den Mixed Teams die noch Lust und Laune zum Ballspielen im Männer Turnier hatten. So konnte auch hier (wie bei den Frauen) ein dreier Turnier gespielt werden. Alle drei Turniere an einem Tag? Kein Problem in der 3-Feler Halle und den Organisatoren vom VC68 in Pegau! Im Mixed standen 4 Teams am Vormittag am Netz. Pegau unter dem Namen „Mocca-Edel“ bekannt, zeigte sein Können und ne Menge Wettkampferfahrung in allen drei Spielen. Die VC68 Spieler bezwangen ihre Mitkonkurrenten nach intensiven Kampf jeweils mit 2:0. Zwischen VVC 90 und Dreiskau kam es zum kleinen Endspiel um Platz 2. Nach 22:25 und 25:20 stand es trotz „hier herrscht Lufthoheit“ der VVCer Remis. Dreiskau wollte noch ne „Schippe“ drauflegen, doch das gelang nicht. Mit 15:7 ging der Tie-Break an die Leipziger zum 2. Platz. Nordstern lief spielerisch im Turnier etwas hinterher, konnte kein Spiel gewinnen. Nach 6 intensiven Partien mit 13 Sätzen auf 2 Feldern fand die Siegerehrung statt. Pegau kann zum Sachsen-Cup nach Dresden. Kurz darauf betraten die nächsten Wettkämpfer (Frauen + Männer Turnier) die Halle. Frauen; Dölzig kämpfte sich gegen VSG LE 2000 zum 2:0 (25:23; 25:21) Sieg. Tat sich (spielerisch) sehr schwer im Spiel gegen Azubi. Besonders im ersten Satz lief nicht viel zusammen. Aufgeht‘s! Doch auch im zweiten Satz lief es trotz „Kampfansage“ nicht richtig rund. So gab es mehr lange Gesichter als gewohnt nach dem 0:2 (12:25; 20:25) gg Azubi. „Bullshit“; entfuhr es auch dem Trainer. Christian konnte trotzdem lachen und umarmte „seine Mädels“ aufmunternd. SV ATV Azubi setzte mit guten Spielzügen und Kampfgeist im Turnier Akzente. Obwohl das Eröffnungs-Match gegen VSG beim 2:1 (25:12; 17:25; 15:13) etwas wackelte, errangen die Azubis mit zwei Siegen die Meisterschaft der Frauen. Männer: Leider hatten sich nur zwei Mannschaften angemeldet. Spontan fanden sich „Spielfreie Akteure“ die sich als „Spontane“ in den Wettkampf mit Rötha und Eutritzsch einreihten. Das „Endspiel - Männer“ fand aber zwischen Röthaer SV und SV Eutritzsch statt, nach dem beide gegen Spontan 2:0 gewonnen hatten. Es entwickelte sich eine ansehenswerte kampfbetonte Partie die Rötha mit 2:1 (25:18; 28:30; 15:12) für sich entschied. Die jungen Schmetterlinge aus Leipzig schauten, trotz intensiver Gegenwehr (Satz 2), neidisch auf den Ball als Pokal für den Sieger aus Rötha. Platz Mixed + Frauen + Männer 1. VC 68 Pegau + ATV Azubi LE + Röthaer SV 2. VVC 90 LE + Bullshit Dölzig + SV LE-Eutritzsch 3. SV Dreiskau-Muckern + VSG LE 2000 + Spontane 4. Nordstern LE + - + - Grüße Mathias
Beitrag versenden
Beitrag drucken
Neuen Beitrag vorschlagen
Zurück zur Übersicht