Impressum und
Datenschutz


 

NEWS Detailansicht>>>
Aktuelle Informationen des VC68 Pegau e.V.

   
Berga, Rötha, Pegau - so der „Syrtaki Cup 2018“ Einlauf! IN Bilder-Galerie!!!
Bild
Pegau - Volleyball Syrtaki-Cup 2018 am 17.03. super gut über den Hallenboden der Filze gegangen und der gemeinsame Ausklang im Syrtaki hatte es in sich. Pokale vergeben, die Plätze ausgespielt Turnier und Party super gut gelaufen. Zig Lokalbesucher, auf engstem Raum, konnten nicht nur lecker Essen sondern auch ein Lied mit und von einer guten Apre Party singen. Das Turnier aus Pegauer Sicht: Für Schrecksekunde war es in der Vorrunde (VR) in den zwingenden Spielen gegen Rötha und Pfaff denkbar knapp. Mit ein bisschen Glück und mehr Biss hätte man auch Vorrunden-Platz 1 erreichen können. Selbst in der Endrunde um Platz 7 gelangen nur zwei Unentschieden. Ähnlich erging es Mocca-Edel. Gut in der VR gespielt, aber in der Endspielphase flatterten nicht nur die Bälle sondern auch die Nerven der Akteure am Netz. Das gemischte Syrtaki-Team, Spieler vom befreundeten Herbede (Witten) und Akteure der Schreckminute, verbreiteten heuer keine Schrecken. Zu oft kamen die Bälle nicht zum Mitspieler, wurden nicht zu eigenen Punkten verwandelt. Dennoch kämpften alle um gute Resultate. Aber! Es gab schon interessante Partien, auch Namen (s. Endstand). Am Samstag standen sich 6 Sterne und Montagsmaler in der A-VR gegenüber. Die Sterne leuchteten brillanter (sportlich gesehen) und besiegten die Montagsmaler überzeugend mit 2:0 (15:10; 15:6). Sie schwebten auf Wolke 7 und sicherten sich mit 16:0 Punkten bei 120:62 Bällen den VR Platz 1. B Gruppe. Da schenke Mocca-Edel der Auszeit mit 2:0 (15:9; 15:7) eine Niederlage ein. Gegen Sechserpack endete die Partie 1:1 (13:15; 15:6). Dank der 7 Plus-Bälle erreichten die Mocca Trinker den Staffelsieg. In der C-Gruppe erholte sich Schrecksekunde nicht vom 1:1 (14:15; 15:14)„Auftaktmatch“ gegen Fahrschule und vergeigte sogleich das nächste Spiel gegen Rötha mit 0:2 (13:15; 13:15). Rötha machte das Rennen in der C-VR, weil sie im 1:1 Match Elstertrebnitz (15:6; 12:15) mit 6 Bällen schlugen und gegen Fahrschule einen doppelten Gleichstand 1:1 bei (15:12; 12:15) herausholten. Nach der Pause wurde in 5 3-er Gruppen (jeweils die platzierten der 3 VR in einer End-Spiel-Gruppe) weiter gespielt. In der Final Gruppe standen 6 Sterne, Mocca-Edel und Rötha. Die 6 Sterne kannten kein Pardon schmetterten nicht nur Mocca-Edel sondern auch Rötha jeweils 2:0 auf den Boden der Tatsachen. Berga verteidigte souverän den 2017 Pokalsieg. Das Match um Platz 2 gewann, nach aufregendem hinundher, Rötha mit 2:0 (21:18; 21:18) gegen Pegau. Autsch! Auf ein Neues! Das 15. Mixed-Volleyball-Turnier der Schrecksekunde (VC68) startet am 16.03.2019. Der Endstand des „10. Syrtaki-Cup“ beim 14. Mixed-Volleyball-Turnier der Schrecksekunde. 1. „6 Sterne de Luxe“ Berga/Elster (2017, 1.) 2. Röthaer SV (3.) 3. „Mocca-Edel“ VC68P (2.) 4. „6-er Pack“ SV Regis-Breitingen (13.) 5. „Montagsmaler“ SV Groitzsch (11.) 6. FS M Pfaff (10.) 7. Böhlener Vollies (-) 8. „Schrecksekunde“ VC68P (7.) 9. „Auszeit“ SV Storkow (12.) 10. „Skihasen“ Zwenkau (-) 11. „Fake-Team 2017“ ASV Senden (6.) 12. SV Elstertrebnitz (5.) 13. SV Hohenmölsen 1919 (-) 14. „Syrtaki-Team“ Herbede/Pegau (-) 15. BSG Lexid Borna (8.) PS: Danke an die Bäckerei Sommer für die gebackene Zuwendung und riesen Lob an alle Mithelfer! m.
Beitrag versenden
Beitrag drucken
Neuen Beitrag vorschlagen
Zurück zur Übersicht