NEWS Detailansicht>>>
Aktuelle Informationen des VC68 Pegau e.V.

   
Böhlen 2017 – Schrecksekunde erreicht Bronze Platz!
Bild
„Erstens kam es anders – und zweites als gedacht“. Doofes Sprichwort aus Uralt-Zeiten, passte aber irgendwie zum Böhlen-Turnier 2017. Eigentlich stand die erfolgreiche Titelverteidigung der Pegauer Ballspieler im Plan. Aber nööö! Auf Hochdeutsch: Nein! Ein kleiner herber „Rückschlag“ brachte der Schrecksekunde ne echte, lange „Schrecksekunde“ (Insider sprachen von Schreckminuten). So vergab die Oh-Schreck-Truppe den möglichen Sieg im Halbfinalspiel. Beim 1:2 (25:23; 15:25; 9:15) war „Kaboom“ Sieger. Wie schon in Storkow (24.09.) bekamen wir in diesem Spiel die Annahme, die Bälle der Aufschläger, nicht unter Kontrolle….kein Spielaufbau … keine Durchschlagskraft! Puff. Zum Anfang: Acht Mannschaften hatten sich für das Mixed-Turnier der Vollies/Schmetterlinge (TTV Chemie Böhlen) gemeldet und wurden in 2 Staffeln verlost. Schrecksekunde bekam in der Staffel B die Netzakrobaten, Gegen uns hätten wir auch gewonnen und 6 mit 3 Frauen als Gegner. In der VR wurden 2 Sätze gespielt. Die drei Partien wurden sehr unterschiedlich gespielt. Lag an der Qualität der Mitmacher am hohen Netz. Dennoch wurde gut erkämpft. Im Match gegen die 3 Frauen und 3 Männer wurde ein großes Ausrufezeichen gesetzt, denn Schreck gewann gegen den späteren Turniersieger beim 1:1 (18:16; 16:20) einen Satz! Der 2. VR-Platz und das Halbfinale waren erreicht. Pause wegen auszählen der Punkte. War es die „Mittagsruhe“ oder? Unerklärlicher weise wurde das HF-Spiel gegen Kaboom ab Satz 2 mit „angezogener Handbremse“ gespielt. Das Match ging mit 2:1 an Kaboom. Vor Schreck oder Ehrfurcht (der Schrecksekunden), erspielte sich „DIE“ jungen Akteure sicher das Finale. Vor dem Finale fand noch das Spiel um Platz 3 statt. Die Schrecksekunde raffte (raufte) sich nach mehrmaligen 5 Punkterückstand im ersten Satz „mächtig“ zusammen und gewann verdient mit 2:0 (25:23; 25:20) gegen Bu-Ba-La (Buchheim - Bad Lausick). Weiter folgten auf Platz 5; Netzakrobaten; Böhlener Vollies; BRAWO und 8; Gegen uns hätten wir auch gewonnen. Die beiden Finalisten boten ein sehenswertes Endspiel. „6 mit 3 Frauen“ gewann 2:0 (25:20; 25:22) gegen „Kaboom“. Für das 2017 Mixed-Turnier war das Finale heuer zwei Nummern zu Hochwertig!!! Mini-Fazit: In den Begegnungen gegen „6 mit 3“ (VR) und „Kaboom“ (HF), wurde je ein Satz gewonnen! Beide Teams spielten im Finale!! „Eigentlich könn(t)en wir zufrieden sein. Trotz allem, es war echt mehr drin … wir kamen in ein mentales Loch … das hatte auch nichts mit der Fußverletzung von Martin zu tun“, so Mitspieler-Aussagen nach dem HF! m.
Beitrag versenden
Beitrag drucken
Neuen Beitrag vorschlagen
Zurück zur Übersicht