NEWS Detailansicht>>>
Aktuelle Informationen des VC68 Pegau e.V.

   
Kurz-Info vom Wochenende....
Bild
Die Schrecksekunde erkämpft Platz 4 im Storkow Auszeit Turnier. Zur Begrüßung und Einteilung in die 3 Staffeln gab Lutz Männel auch eine Absage bekannt. Somit waren 11 Mannschaften im Turnier 2017 um die Pokale der Märkischen Apotheke Storkow aktiv. „Hätte der Hund nicht gesch…, hätte er den Hasen bekommen!“ So könnte der Ausspruch auch auf die „Schrecksekunde“ im Turnier bzw. zum Ausgang der Vorrunde in Storkow lauten. Nachdem Lindenberg und Wolthersdorf je 2:0 besiegt wurden, ging das Match gegen Spremberg 2:1 verloren (na ja vergeigt/verdödelt??). „Unsere Annahme bekam die Flatteraufschläge einer Spielerin von Spremberg nicht unter Kontrolle, so war kaum ein Spielaufbau möglich“, gab Stefan Franke zu. Das brachte den Sachsen nur den 2. Platz der VR. Und die Pokalverteidigung war gegessen. Die Finalrunde um die Pokale bestritten die Gewinner der Staffeln; Spremberg, Storkow und Bernau. Pegau spielte in der „Runde um Platz 4“ gegen die Teams TriPoint, Philadelphia und Andy Theke die jeweils Zweiten und den besten Drittplatzierten. In dieser Runde wurde wieder ordentlich zugepackt (auch wenn ab und zu (warum??) die Gedanken abschwoffen). Die Bilanz; drei Siege und Platz 4 in der 11-er Endabrechnung. Nach der späten Siegerehrung (18:15) in der Softline-Arena Storkow und dem obligatorischen „Auf Wiedersehen“ zu den nächsten Turnieren wurde die Heimreise angetreten. Sonstiges zum Turnier… ??? ... Nachtrag ist Möglich. Platzierung: 1. VC Storkow; 2. Spremberg; 3. Lok Bernau; 4. Schrecksekunde (Pegau); 5. Andy Theke; 6. Philadelphia; 7. TriPoint; 8. Partizan Wildau; 9. Auszeit Storkow; 10. SV 1919 Wolterstdorf; 11. Lindenberg. Rundherum ums Turnier…. ??? ... Nachträge sind Möglich. m.
Beitrag versenden
Beitrag drucken
Neuen Beitrag vorschlagen
Zurück zur Übersicht