NEWS Detailansicht>>>
Aktuelle Informationen des VC68 Pegau e.V.

   
Sommer, Sonne, Beach, Bad mit vielen Zelten - 4 Sieger stehen fest - Bilder in Galerie
Bild

24. Hartplatz- und 16. Quattro-Beachvolleyball (Freiluft) war über 2 Tage ausgeschrieben und im wahrsten Sinne bei Top Wetter und Bedingungen ausgeübt.

Sommerzeit pur! Bei dem Wetter (wie lange nicht) hatten die „Wasserspritzer“ in den Matchpausen mit Spieler- und Spielfeldberegnung und die Getränkeausschenker alle Hähne und Hände voll zu tun. Sommer, Sonne, Beach, Bad mit vielen Zelten. Der Ansturm auf das „Volleyball Turnier in Pegau“, das über zwei Tage gespielt wird, ist dennoch gewaltig (siehe Endstände). 52 Mannschaften mit ca. 330 Teilnehmern tummelten sich am Wochenende (17./18.) auf der Volleyball-Freianlage des VC68 und im Stadt-Bad Pegau.

Es gab „Teamnamen“ die mit Volleyball im normalen Leben nicht in Verbindung standen. Dennoch tolle Spiele, bei viel Ehrgeiz und noch mehr Sonne und Party Abend bis…(s.U.) Dazu gesellten sich zahlreiche Badegäste und Zuschauer. Ab Samstag 10:00 wurde gebaggert, geschmettert und gejubelt. Nach insgesamt 147 Begegnungen am hohen Netz verstummten, Sonntag 15:00, Schiripfeifen und Jubelrufe. Die 4 Sieger-Teams waren ermittelt. Überraschung: Schupp die wupp war eine Frauentruppe aus Perstejn (CZ) da!? Pegau und die anderen Gäste staunten nicht schlecht, denn nach 8 Jahren Abstinenz stand Spartak Perstejn in Pegau am Spielfeldrand. „Übersetzungsprobleme bei der ‚Anmeldung‘ wurden als Grund ermittelt“, erklärte Finanzerin Ines Schuldig. Aber Achtung! Perstejn kam, spielte, siegte bis der Pokal auf Tschechisch gefeiert wurde.

Frauen: Den Siegerpott im Beach erspielten sich „Rotkäppchen“ aus Leipzig und den Hartplatz Pokal hielt der „Überraschungsgast“ vom TJ Spartak Perstejn (CZ) fest in den Händen. Frischfleisch (SV Reudnitz) hatte gegen Perstejn keine Chance und die Ballakrobaten verloren knapp im Sandfinale.

Männer: Die Kleinen Feiglinge aus Hartmannsdorf erkämpften sogar 2 Pokale. Den für’s Hartplatz und den im Quattro-Beach-Turnier. Sie siegten im Finale gegen Tresenwald bzw. Taucha.

Spiele: Im Sand (Quattro = 4 Spieler) standen sich 6 Frauen und 12 Männer Teams am Netz gegenüber. Nach 2 Vorrunden Spielen der Männer auf 2 Feldern, starteten dann die Frauen ihren Wettkampf (Jeder gegen Jeden). Frauen und Männer hatten nun je ein Sandspielfeld zum baggern. „Bei den Frauen hätten wir noch 2 bis 4 Teams verkraftet, um ein attraktiveres System zu erleben “, so Vereinschefin Anja Kellert zur Siegerehrung. Die „Beachelite“ aus Rötha konnte sich im Turnier nicht so toll in Szene setzen wie im Vorjahr(4.), erspielte heuer Platz 6.

Spiele: Hartplatz (6-er Teams). Hier waren 17 Mannschaften im Frauen und Männer Turnier gelistet und die Spielpläne gaben pro Team 5-6 Matches vor. So standen nach Vor-, Zwischen- und der Endrunde am Sonntag die 4 Turnier Sieger und platzierten fest. Die „Schrecksekunde“ (8.) vom Gastgeber VC68 Pegau, erkämpfte einen 2. Platz in der Vorrunde, kam aber am Sonntag nicht aus den Puschen verlor ihre Spiele und damit einen Platz zum Vorjahr.

Zur Siegerehrung versammelten sich alle Teilnehmer vor dem Podest, Pokale und Urkunden wurden feierlich übergeben und die Helfer bekamen von den Akteuren ein großes Dankeschön zurück. „Toll, wir ihr das jedes Jahr so gut hinbekommt“, war Maik Wolf (Rötha) voller Lob. Mit vielstimmigen „Auf Wiedersehen 2018“ endete das Freizeitturnier 2017. Fazit: Aus dem 2-Tägigen Volleyball-Turnier wurde ein Volleyball-Fest. ? Weil 2017 alles passte! Vom gewohnt guten Frühstück und Mutzbraten zum Mittag, den interessanten vielen Spielen über das super Wetter bis zur tollen Abendparty!

Nur in der Nacht zum Sonntag hatten „Einige“ ihr Denkorgan nicht im Griff. Warum die Toiletten daran glauben mussten, steht nicht mal in den Sternen. Die Endergebnisstabelle Pegau 2017: Platz Hart-Herren + Hart-Frauen + Beach-Herren + Beach-Frauen 1. Kl. Feiglinge (Hartmannsdorf) / TJ Perstejn (CZ) / Kl. Feiglinge (Hartmannsdorf) / Rotkäppchen (?) 2. SV Tresenwald / Frischfleisch (L) / AC Taucha / Ballakrobaten (L) 3. Gandhis Enkel (L) / Die schnellsten Dackel (?) / Boden-Decke (L) / Wackelvodka (?) 4. Team 98 (L) / Gandhis Enkelinnen (L) / WB Allianz (L) / Mein Lieblings Team (?) 5. Merkur Leipzig / SV Reudnitz III. / Sandwühler (GHA) / WB Allianz (L) 6. AC Taucha / ATV Volkmarsdorf II. / Röthaer Beachelite / GSG Taucha 7. Die strammen Riemen (WUR) / Stahl Power (?) / Flying Crips (?) -- 8. Schrecksekunde / ATV Volkmarsdorf I. / Bääm Alter (L) 9. TSV Flöha 1848 / SV Tresenwald / Dynamo Tresen (?) 10. SV Eutritzsch II. / De Muddis (Z) / Pankow Sandmen 11. Legehennen (L) / TSV Lindenthal / SV Wacker Durchsaufen 12. NPVT (L) / SV Eutritzsch 1860 / Beach Tresenwald 13. STOV (L) / Teamgeister (LokE) -- 14. Spreewaldgurken (Lübben) /Ersatzteillager (B) 15. SV Chemie Zwickau / TSV Flöha 1848 16. SV Eutritzsch I. / Hot Bananas (?) 17. Best of Zusammengewürfelt (B) / Volleymausis (L) Vorgucker auf 2018; Das Bad soll umgebaut sein (!?) und die Pegauer Volleyballer begehen ihr 50. Jahr. Das war / ist der Vorgeschmack auf die kommenden Juni-Turnier in Pegau 2018. Da wird es sicher eine „Geburtstagsparty“ geben. PS: VC68 = Volleyball Club 1968 Pegau // L = Leipzig m.

Beitrag versenden
Beitrag drucken
Neuen Beitrag vorschlagen
Zurück zur Übersicht